Archiv der Kategorie: madame poupous librairie

Alan Bennett: The Uncommon Reader

mal wieder ein buchtipp. kluge gedanken in die form einer entzückenden novelle gebracht. a revelation.

Veröffentlicht unter madame poupous librairie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Martin Mosebach, Westend

kleine umfrage: wem habe ich dieses buch ausgeliehen? ich kann mich leider nicht mehr erinnern. wer immer es hat, darf es auch gerne noch behalten, ich wüsste nur gerne, wo es ist.

Veröffentlicht unter madame poupous librairie | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

günter schuler: wikipedia inside, unrast 2007

* wenn man das buch sowieso grad zur hand hat im detail: **einführung: die einführung, genauer gesagt das erste drittel, das mit „außendarstellung“ überschrieben ist, ist der gelungenste teil des buches. eine solide aber flott geschriebene darstellung der entwicklung, voraussetzungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter madame poupous librairie | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

noch ein update

und weil es fragen gab: hier ist nicht nur sommerloch sondern auch examensvorbereitung ausgebrochen. und weil juli zeh schon 2003 examen gemacht hat, meine wahlstation bei der staatsanwaltschaft inzwischen gesichert ist und das neue buch ein krimi ist, hier noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter madame poupous librairie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

best of – park avenue

mit der sonntagszeitung kam diese woche ein „best of“ des „personality-magazins“ park avenue auf mich. die besten geschichten (seit wann eigentlich?) sollen motivieren, sich das magazin öfter mal zu kaufen. das hochglanzprodukt enthält u.a. reportagen über gloria von thurn und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter madame poupous librairie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

zum ersten mal auf der buchmesse

heike hat mir nicht nur am freitag einen leckeren italiener im westend gezeigt, sondern auch eine eintrittskarte für die buchmesse verschafft. der weg von der u-bahn zum eingang der messe erinnert stark an den eingangsbereich der vatikanischen museen, sowohl was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter madame poupous librairie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

spieltrieb=neko-neko?

beendet. zum schluss war ich ganz froh als es rum war. man liest es mit einer art hassliebe. dafür habe ich jetzt mit „the meaning of tingo“ begonnen und gleich einen schönen begriff entdeckt: neko-neko ist indonesisch und bedeutet „jemand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter madame poupous librairie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen