das finanzgericht baden-württemberg auch!

aus der entscheidung az.:Az: 1 K 328/02

Ein Teilbereich des … bestand in Mantra Meditation. Mantra bezeichnet in der Meditation eine kurze Wortfolge, die repetitiv rezitiert wird. Dies kann entweder flüsternd, singend oder in Gedanken geschehen. Im Hinduismus, im Buddhismus und im Yoga ist das Rezitieren von Mantras während der Meditation, im Christentum bzw. in jüdischer oder islamischer Tradition während der Kontemplation üblich. Das Rezitieren eines Mantras dient dem Freisetzen mentaler Energie, wobei sich dieser Begriff einer genauen Definition entzieht, oft jedoch auch der Verehrung eines Gottes (vergleiche auch Brockhaus Enzyklopädie: Mantra). Da die Mantra Meditation nach ihrer Definition dem Freisetzen mentaler Energie dient, kann sie nicht auf die speziellen Belange der Firma des Klägers zugeschnitten gewesen sein sondern ihre Erkenntnisse können gleichgewichtig auch privat genutzt werden.
36

Auch der betriebliche Bezug „Gruppendynamik“ ist für den Einzelrichter nicht nachvollziehbar. Die Gruppendynamik beschäftigt sich mit Vorgängen und Abläufen in einer Gruppe von Menschen (Wikipedia Enzyklopädie). Gruppendynamische Verfahren finden daher Anwendung in den verschiedensten Berufsfeldern: in der Pädagogik, der Erwachsenenbildung, der Sozialarbeit, der Wirtschaft und Politik, der Beratung und Therapie.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter wikipedia trifles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s