mit alice in wonderland oder dsl-by-call

unter hamburgern schon seit längerem ein running gag: probleme mit hansenet. ich hatte mir meinen alice-dsl-zugang ja auch erst bestellt, nachdem ich von mehreren leuten gehört hatte, wie problemlos und pünktlich ihre aufträge bearbeitet worden waren. angesichts von 60% marktanteil in hamburg auch kein wunder. alles funktionierte perfekt, das schöne online-leben begann.

warum also nicht auch in frankfurt mit alice surfen? der umzug schien kein problem, ich stöpselte also mein hamburger equipment in die frankfurter telephondose, ging ins netz – dass alice dabei nur meine alte hamburger telephonnummer als benutzernamen akzeptieren wollte wunderte mich erstmal nicht. endlich wieder online, welt ich bin wieder da!!

was dann aber doch erstaunlich war: als ich das nächste mal ins netz will, fährt sich mein modem nicht hoch. geht einfach nicht an. alle stecker kontrolliert, schliesslich telephonat mit der alice-störungsstelle.

der nette hotliner schaltete mein modem frei, alles war erleuchtet, ich war wieder drin.

am nächsten tag leider dasselbe spiel. diesmal erläuterte mir ein (anderer) hotliner, das modem sei vielleicht nicht mit meiner leitung kompatibel, denn dsl sei schliesslich nicht gleich dsl. er würde das mal „an die jungs oben“ weiterleiten, mir würde ein neues modem zugeschickt, darüber bekäme ich dann eine nachricht per sms.

keine 10 minuten später eine nachricht vom alice-team: die von ihnen gemeldete störung wurde behoben. aha. ich schalte das modem ein, es leuchtet, und von nun an wünscht alice mit meiner frankfurter telephonnummer gefüttert zu werden. ich atme auf. schliesslich bin ich krank und hatte mich schon auf einen netten abend mit rechner und wikipedia gefreut.

am abend mache ich es mir mit dem ganzen kram im bett gemütlich. das modem leuchtet mal wieder nicht. erneute steckerkontrolle. neuer anruf bei der hotline. die hotlinerin hört sich meine geschichte an. hm, die leitung sei jetzt schon gedrosselt, um sie zu stabilisieren, aber ich bräuchte wohl ein neues modem. sie würde „den jungs oben“ sagen, dass mir ein neues modem geschickt werden sollte. ausserdem könne sie mein modem wieder reakivieren, ich solle es aber erstmal lieber nicht ausschalten, da ich sonst wieder anrufen müsse, wenn ich es wieder benutzen wolle.

und so liegt nun das leuchtende modem vor meinem bett, zusammen mit der ganzen kabelei, arbeitsplatz kopfkissen. so wird man also von hansenet ins bett geschickt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s